Feedback & Verbesserungsvorschläge



  • Moin,

    ich habe jetzt einige Spiele auf CatanUniverse gespielt und möchte euch kurz Feedback geben.
    /edit: streicht das kurz!

    Gerade weil sich dieses Spiel noch in den Babyschuhen befindet, erachte ich es als wichtig, nicht nur zu meckern, wie schlecht alles ist, sondern auch konstruktive Vorschläge zu machen. Ich hoffe dies gelingt mir einigermaßen.

    Spielangebot / Szenarien
    In meinen Augen würde es vorerst reichen, die bestehenden Seefahrer Szenarien auch als SUR Szenarien anzubieten. Auch wäre es nicht schlecht, zufällig generierte Karten spielen zu können. Gerade im Basisspiel und bei SUR fehlt mir dies im Moment, obwohl es im Singleplayer die Möglichkeit für das Basisspiel schon gibt.
    Andere Szenarien oder Optionen, die ein Spiel weiter individualisieren, wie ZB ein zuschaltbarer Handelsmeisters, sind meines erachtens im Moment nicht notwendig.
    Ich bin eher ein verfechter von Qualität über Quantität. Lieber habe ich weniger Spieloptionen, kann mir aber sicher sein, daß die Zeit der Programmier dafür eingesetzt wird, diese auszufeilen und zu verbessern, als dreiunddrölfzig verschiedene Szenarien spielen zu können, die alle nicht wirklich funktionieren.

    Interface im Spiel
    Wie schon von vielen bemängelt, ist die Spieloberfläche im Spiel eher ein Rückschritt im Vergleich zu play catan.
    Ich kann mir vorstellen, daß das Interface, welches wir jetzt haben, für mobile Geräte mit kleinerem Display optimal sein wird. Und letztendlich ist es ja Ziel der Programierer, daß das Spiel auf vielen Plattformen läuft.
    Aber nur weil etwas vielleicht aufgrund von Platzgründen auf einem Handy optimal ist, ist es das am PC nicht unbedingt. Auf dem Pc ist es im Moment einfach nur nervig und kostet unnötig Zeit.
    Wie wäre es, wenn es langfristig verschiedene Spielinterfaces für PC und Handy geben könnte?
    Für PC wünsche ich mir EIN Interface, auf dem ich alles in einem Bildschirm sehen kann. Kein extra Handelsmenü, keine seperates Baumenü, kein seperaten Chat, ein komplett und gut zu sehendes Spielbrett.
    In vielen anderen Spielen kann ich mein Interface individuell anpassen. Vielleicht wäre das langfristig auch hier eine Möglichkeit? Damit meine ich jetzt kein komplett individuell verschiebbare Oberfläche, aber ein simples Menü, mit dem ich einzelne Dinge ständig einblenden kann oder eben auch nicht, je nachdem auf welcher Plattform ich spiele.

    Lobend zu erwähnen ist die Siegpunktanzeige. Ich finde es sehr schön übersichtlich. Man sieht sofort, wer wieviele Siegpunkte hat, wer die größte Rittermacht, wer Metropolen, wer die längste Handelsstraße oder den Händler besitzt. Das habt ihr gut gelöst.

    Sound im Spiel
    Ich würde mir mehr Sounds im Spiel wünschen. Nicht nur einen akustischen Hinweis, wenn jemand eine Siedlung baut, sondern auch, wenn Ritter aktiviert werden, wenn gewürfelt wird, wenn ein Stadtausbau stattfindet und vorallem, wenn man selbst dran ist. Es würde ungemein zur Spielübersicht beitragen.

    Spielmechanik Handel
    Es sollte definitiv möglich sein, Gegenangebote zu machen. Auch wäre es schön, nicht nur ablehnen oder annehmen zu können, sondern auch seinen Gegnern mitteilen zu können, daß man einen Rohstoff nicht hat oder selbst braucht und selbige Information auch von seinen Gegenspielern bekommen zu können, einschließlich der KI.
    In Singleplayer-spielen würde es das Spiel ungemein beschleunigen, wenn sich die KI auf vielleicht 3 Tauschangebote beschränken würde. Ich habe zwar nie mitgezählt, aber mir kommt es so vor, als ob die KI seeeehr viele Angebote machen würde.

    Spielmechanik KI
    Im SuR sollte bei der KI mehr Wert auf Ritterbau gelegt werden, gerade zu Beginn eines Spiels.

    Generell habe ich manchmal das Gefühl, daß die KI nicht genau weiß, was sie eigentlich bauen will oder nicht weit genug "denkt". Dies ist schön über die Handelsangebote zu sehen. Es fühlt sich fast so an, als ob es oberstes Ziel der KI wäre, mit weniger als 7 Rohstoffen den Zug zu beenden, egal was passiert.
    Die KI zu Vermenschlichen ist sicher falsch, aber um das Verhalten zu beschreiben, geht es gerade nicht anders:
    "Oh, ich habe 9 Rohstoffe, das ist viel zu viel, ich sollte etwas Bauen. Versuchen wir doch eine Stadt zu bauen. Mmmh, mir fehlen dafür 2 Erz. Versuchen wir mal, ob wir die vllt tauschen können. Oh toll, ein weiteres Erz habe ich bekommen. Oh, ich bekomme kein zweites. Na dann tausche ich doch meine 4 Getreide gegen Erz ein. Ups, jetzt habe ich kein Getreide mehr für meine Stadt. Hat jemand Getreide? Och nö, dann muß ich wohl 2 Ritter bauen, die ich nie aktivieren werde, weil ich ja keine Stadt habe."
    Ich erachte mich jetzt nicht als Genie, aber normalerweise hat man grob einen Überblick, welcher Spieler welche Rohstoffe hat und was er wohl ungefähr als nächstes vorhaben könnte. Bei menschlichen Spielern klappt das in der Regel recht gut, egal welchen Spielstil sie haben oder wie aggressiv sie spielen. Bei der KI sind oftmals die Entscheidungen nicht nachvollziehbar und scheinen nicht zum Sieg zu führen. Selbst im uralten PC Spiel (Seefahrer) hatte jede KI eine eigene Persönlichkeit mit nachvollziehbarer Motivation (Siegwunsch) und Auslegung (eher auf größte Rittermacht bedacht etc). Dies vermisse ich hier ein wenig. Auf die Persönlichkeit kann ich verzichten, aber der Siegwunsch sollte bei der KI doch bitte zu erkennen sein.

    Die KI und der Räuber ist wieder so ein Thema. In den meisten Fällen ist es sinnvoll den Räuber bei der Person zu platzieren, die die höchsten Gewinnchancen hat. Das muß nicht zwangsweise der mit den meisten Siegpunkten sein. Aber wieso macht es für die KI Sinn, den Räuber so zu setzen, daß jemand der weit hinten liegt, blockiert wird? Es fühlt sich so an, als würde die KI immer das Feld mit dem höchsten Ertrag blockieren, unabhängig davon, wer daran gebaut hat. Zb landet der Räuber eher auf eine Schaf 6 mit zwei angrenzenden Siedlungen und einer Stadt (potenzieller Ertrag 4) als auf einem strategisch wichtigerem Feld des Führenden.

    Spielabbruch Multiplayer
    Ich finde es sehr gut, daß die KI einspringt, wenn ein menschlicher Spieler ausfällt. Das habt ihr gut gelöst.
    Und gerade dieses System birgt ungeahnte Möglichkeiten.
    Es gibt immer Gründe, wieso man ein Spiel vorzeitig verlassen muß. Gerade in dieser frühen Phase kommt es doch öfter zu technischen Problemen, die ein weiterspielen unmöglich machen. Verlassen aber alle Spieler das Spiel bis auf einen, endet sofort das Spiel, was für den verbleibenden sehr frustrierend sein kann, gerade wenn man schon 45 Minuten am Spielen ist.
    Ich fände es gut, wenn der letzte verbleibende Spieler das Spiel auch gegen die KI weiterspielen kann, sollte er es wollen. Dieses sollte für ihn dann auch gewertet werden.
    Ich würde es auch gut finden, wenn man wieder mit Zustimmung aller ein Spiel ohne Wertung abbrechen kann.
    Vorstellbar wäre es für mich auch, ein Spiel aufgeben zu können. Jeder von uns kennt es. Immer wieder kommt es mal vor, daß man in einem Spiel sitzt, wo man absolut keine Chance mehr auf den Sieg hat. Spontan fallen mir da einige Multi-Catan spiele ein. Jetzt ist man ein netter Mensch und spielt diese Spiele trotzdem zu Ende, obwohl man sich nur sehnlichst wünscht, das es endlich vorbei ist. Wäre es vielleicht denkbar, daß man in Zukunft auch ein Spiel aufgeben kann und es wird automatisch als verloren gewertet? Die KI darf dann gerne einspringen, man selbst hat aber Zeit für erfreulichere Spiele.

    Dauer eines Spiels
    Ich finde es Schade, daß man im Moment sehr lange für ein Spiel braucht. Bei playcatan hat man durchschnittlich vielleicht 30 Minuten für ein Spiel gebraucht, viele waren deutlich schneller fertig. Ich hatte hier noch kein Spiel, was schneller als 1 Stunde war.
    Selbst wenn ich das ungewohnte Interface und hier und da unerfahrene Spieler mit einrechne, sehe ich nicht, daß sich das Spiel langfristig schneller gestalten lässt. Verbesserungsvorschläge siehe Interface im Spiel und Sound.

    Matchmaking
    Ich würde mir wünschen, sehen zu können, wer noch alles online ist. Auf playcatan war es schön gelöst. Man hatte sofort einen Überblick, wieviele andere noch da waren.
    Nach einiger Zeit weiß man einfach, wer zB gerne Multi-Catan spielt und konnte so sehen, ob es überhaupt Sinn macht, ein neues Spiel zu öffnen. Gerade speziellere Spiele oder solche die viele Mitspieler erfordern sehe ich in Gefahr nur noch selten gespielt zu werden. Wenn ich nachts um 2 vorhabe ein Multi zu spielen, habe ich im Moment einfach überhaupt keine Möglichkeit zu sehen, ob es überhaupt Sinn macht, auf andere Spieler zu warten, eben weil ich nicht sehen kann, wer online ist.
    Das neue System hat sicher seine Vorzüge, wenn es einem eigentlich egal ist, welches Szenario man gerade spielen möchte oder auf genau 1 bestimmtes Szenario fixiert ist. Doch was ist mit denen, die vielleicht eine Vorliebe haben, aber aus Ermangelung an Mitspielern auch eine Alternative wählen würden?
    Nehmen wir ein Beispiel, welches ich selbst sehr oft auf playcatan erlebt habe: Es sind zu einem Zeitpunkt 4 Leute anwesend, die gerne Multicatan spielen würden. Man hat Hoffnung, daß sich noch 2 weitere dazugesellen werden und man wartet geduldig eine gewisse Zeit ab. Bei dem neuen System haben aber vielleicht 2 der Multi-willigen Mitspieler auch SuR als Alternative ausgewählt. Da dieses Spiel schneller voll sein dürfte, sehe ich die Gefahr, daß seltenst ein Spontanes Multi laufen wird.

    weitere allgemeine Punkte

    • Es fehlt ein World-chat. Momentan fühlt man sich sehr allein auf der Insel.
    • Eine Möglichkeit zu sehen, welche Sprache die Mitspieler sprechen. Es ist eine multilinguale Plattform, da will ich bevor ich etwas schreibe wissen, ob meine Mitspieler mich auf deutsch verstehen oder ob ich lieber englisch wählen sollte. Vielleicht kann man beim Charakterbild kleine Flaggen einbetten? Das könnte entweder das Herkunftsland sein oder eine/mehrere Flaggen mit den Sprachen, die der Spieler spricht.

    Komunikation während der Entwicklung
    Ich will nicht behaupten, wirklich jeden Post hier im Forum gelesen zu haben, aber es scheint so, als ob sich die Verantwortlichen nur sehr selten zu Wort melden. Ich wünsche mir mehr Feedback und Informationen von Seiten der Entwickler.
    Nein, ich erwarte nicht, daß sie auf jeden Räusper eingehen, aber ein wenig mehr Kommunikation wäre wünschenswert.
    Ich glaube es würde uns allen helfen, mehr zu sehen, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln soll. Wo liegen im Moment die Schwerpunkte? Was ist geplant? Welche Vorschläge der Community werden in Erwägung gezogen? Was soll umgesetzt werden aber steht vielleicht erst einmal hinten an, weil ein anderes Update wichtiger ist?
    Ich habe schon einige Spiele im early access gespielt, da gibt es solche und solche. Am meisten Spaß machen aber die, wo man das Gefühl hat, direkt am Entwicklungsprozess teilhaben zu können. Das setzt nicht voraus, daß sich das Spiel in die von einem selbst gewünschte Richtung verändert. Es hilft aber, verstehen zu können, in welche Richtung es gehen soll, woran gearbeitet wird und wieso vllt anderes erst einmal vernachlässigt wird etc.

    Völlig unwichtige Sachen für den Spielspaß, aber wenn ich schon mal dabei bin ;-)

    • weniger merkwürdige Animationen der Charakterbilder... Nasebohren, echt jetzt?
    • mehr Auswahl an Kleidungsstilen und Frisuren, gerade bei den weiblichen Charbildern. Die Kerle gehen ja halbwegs, aber bei den Mädels sieht es echt langweilig aus. Ich will auch nen schicken Piratenhut! Und nein, es braucht nicht zwanzig mal das gleiche Oberteil in verschiedenen Farben, einfach mal langfristig ein bißchen mehr Vielfalt.
    • wieso schwankt meine Insel im Startbildschirm, obwohl ich von Oben darauf schaue? So hoch ist kein Schiff. Erdbeben oder nur unlogisch?

    So, was wars jetzt erst mal. Danke für eure Geduld, ist ein wenig länger geworden. Mea culpa.

    EDIT Acer1: Thema verschoben in Verbesserungsvorschläge


Log in to reply