Was ist das Tunierspiel?



  • Ich habe heute Abend ein Video aufgenommen und werde es morgen hochladen. Hier ist quasi nur der Platzhalter für den Link zu dem Video, in dem ich über den größten Unterschied normaler Fürstenspiele zum Tunierspiel erläutere... (oder es zumindest versuche), was ja auch für unseren Gildenmeister gut ist :D



  • So, hier ist da Video: https://youtu.be/bgNPaqG9Da4



  • Vielen Dank, dass Du Dich so engagiert zeigst und Dir diese Mühe gemacht hast! :-)

    Von Deinem Schlag könnten wir in unserer Gilde sehr gut noch ein paar mehr Leute gebrauchen... :+1:

    "For God so loved the world, that he gave his only begotten Son, that whosoever believeth in him should not perish, but have everlasting life."

    0


  • Also ich habe früher auf playcatan relativ viel Fürsten gespielt - und davon überwiegend Turnier. Der Fall den du in deinem Video als unwahrscheinlich dargestellt hast ist deutlich häufiger vorgekommen als du denkst :-).

    Bei den Anfängen von "Weisen" im Turnierspiel waren sie ziemlich beliebt und wurden mehr oder weniger von Jedem gespielt. Sie waren zwar langsam im Aufbau aber man hatte eben auch viele Einflußmöglichkeiten die man sonst nicht hatte (z.b. die weise Voraussicht). Heißt also man hatte später im Spiel erhebliche Vorteile gegenüber seinem Mitspieler. Und da kam es dann eben auch gar nicht so selten vor das beide Spieler die damals noch erlaubten 2 weisen Voraussichten im Deck hatten (wurde später von playcatan auf 1 pro Spieler begrenzt - genauso wie die Weisen auf max. 3 begrenzt wurden - und damit war der mögliche Einfluß im Prinzip nicht mehr der Rede wert). Ich hatte sie eigentlich immer beide dabei wenn ich mit Weisen gespielt habe - und dann auch noch Gustav und Guido :-). So konnte ich immer sicherstellen das sehr schnell zumindest 3 von den gegnerischen 4 Ereignissen aus dem Spiel waren und nicht mehr kamen. Hatte der Gegner selber einen Gustav klaute ich ihn mit Guido und spielte meine 4.te weise Voraussicht (und das war nicht selten).

    Du hast gesagt das wenn beide Spieler mit Weisen spielen ja kaum die Ereignisse aus dem Spiel genommen werden würden. Stimmt - aber nur solange beide Spieler auch mit Weisen-Ereignissen spielen (und das habe ich z.b. nie). Ich spielte Weisen wegen der Vorteile in der Spielkontrolle aber nicht wegen den Weisen-Ereignissen.

    Beispiel:

    1. Start mit Weisen. Danach konnte man sich dann wunderschön mit dem Hain der Freiheit z.b. das Kloster oder ähnliches raussuchen und bauen - oder nach dem Bau der Stadt ein Badhaus gegen die Seuchen oder die Uni, etc... Bei einem solchen Deck waren als Ereignisse eben 2 ertragreiche Jahre und 2 Erfindungen drin.

    2. Start mit Weisen. Danach anstatt Kloster z.b. den Schiffbauer und Flotten. Wenn die Stadt dann steht Leuchtturm, Händlergilde oder irgendwas in der Art. Dann sind die Ereignisse wohl auch eher 2 glückliche Handelsfahrten, launische See und Stunde der Handelsherren als irgendwas aus Weisen.

    3. wie oben beschrieben nur eben auf Einheiten und Barbarenüberfälle ausgelegt...

    Es gab genügend Möglichkeiten sich zu spezialisieren. Und wenn 2 solcher Spieler aufeinandertrafen waren nach wenigen Runden sehr sehr viele Ereignisse nicht mehr im Spiel weil keiner ein Interesse an den Ereignissen des Anderen hatte - und das konnte im extremen Fall auch bis zu 8 Ereignisse betreffen.

    Schöne Grüße
    hudson

    p.s.: ohne die damals irgendwann einführten Einschränkungen der Weisen waren sie zwar langsam aber deutlich zu stark für alles Andere (man konnte ohne sie quasi kein Turnierspiel mehr gewinnen). In meinen Augen waren die Einschränkungen aber zu stark als das sich Weisen danach noch gelohnt hätten. Es war sicherlich auf der einen Seite eine Art Wiedergutmachung an die Spieler die viel verloren hatten oder nicht damit umgehen konnten - aber auf der anderen Seite hat man etwas zu weit übers Ziel hinausgeschossen und die Weisen im Prinzip völlig uninteressant gemacht. Ich würde mir wünschen das Catan Universe irgendwann da ein besseres Gleichgewicht findet bei der Programmierung - aber das werden wir ja dann sehen :-)


Log in to reply