KI(CPU Gegner) / Regeln / Interface



  • Der Fokus sollte zwar auf Online liegen, man könnte aber auch die KI verbessern.

    • Kaum Unterschiede zwischen Anfänger, Veteran und Meister.

    • Im Basis-Spiel und bei der Seefahrer Erweiterung spielen sie wie Götter, aber sobald Städte und Ritter dran kommt, läuft bei denen gar nichts mehr.

    • Mit dem Räuber sollten die einfach auf den Besten gehen (meiste Siegpunkte), bei dem Besten ziehen und aktivierte Ritter beachten.

    • Eventuell sollten sie grüne Entwicklungskarten prioritisieren und nur ab und zu die gelben.

    Regeln:

    • Gleiche Zahlenblätter sollten nie nebeneinander liegen! 6,9,9 oder 8,4,4 Positionen gibt es bei Siedler von Catan nicht.

    Interface/Sound:

    • Es fehlen einige popups zur Erklärung verschiedener Optionen wie z.B. freundlicher Räuber oder Würfelmodus.

    • Räuber und Ritter (Basis und Seefahrer) könnten unterschiedliche Sounds bekommen.

    Ich appelliere euch wirklich einfach mal cities3d anzuschauen. Es mag stark veraltet sein, aber dinge wie automatisch mit der Bank zu Handeln und welche Entwicklungskarten die Gegner haben (Farben) war extrem Hilfreich. Man konnte dort auch sämtliche Regeln anpassen und ändern, was zumindest für Private Spiele mit Freunden sehr gut war.

    Kurz zu Steam:

    Unter free2play verstehen viele Spieler, mich eingeschlossen, ein Spiel, bei dem man fast alles mit selbst erwirtschafteter ingame currency freischalten kann. Ein Hinweis wäre eventuell nicht schlecht, dann würde es vielleicht weniger Negative reviews regnen.

    Grundsätzlich ist das Spiel aber mittlerweile ertragbar und ich bereue den Kauf kaum.



  • Gutes Beispiel für Idioten CPU:

    http://imgur.com/a/gYZra

    Hildegard (lila) ist Veteran, von daher eventuell entschuldigt, und setzt relativ gut, wobei ich die Straße an der Stadt nicht verstehe.

    Marianne (Blau) ist "Meister" und hat den Vogel abgeschossen. Als letzte setzt sie so, dass sie realistisch kaum Getreide oder Erz und gar kein Lehm bekommt, setzt sich selbst zu und baut die Straße in die Leere. Mag für die längste Handelstraße eventuell Sinn machen, aber jeder halbwegs gute Spieler weiß, dass man das nicht so mit den Startpositionen verbindet.

    Ich erwarte nicht mal etwas von einer KI, aber ich verstehe wie gesagt nicht den unterschied zwischen Anfänger, Veteran und Meister.


  • administrators

    @emzerobee Danke für dein Feedback. Dinge wie einfärbte anzeige von Handkarten der Gegner kommen noch. Da sind wir dran.

    Grundsätzliche Unterschiede der KI liegen in gewissen Verhaltensweisen während des Spieles:

    Basisspiel und Seefahrer:

    Räuber wird bei leichteren KI Stufen nicht so aggressiv versetzt, insb. zu Spielbeginn
    Handel: Leichtere KI Stufen Handeln nicht so strategisch, d.h. Handeln möglicherweise auch noch mit dem Spieler wenn dieser führt oder nah am Sieg ist

    Städte und Ritter:

    Hier gibt es insbesondere Abstufungen beim Einsatz von Rittern und Ausbau der Städte sowie Einsatz von FsK.

    Leichtere KI wird nicht so zuverlässig Bauplätze mit Ritter "blockieren"
    Leichtere KI wird seltener Ritter Kettenzüge durchführen (z.B. mit Ritter vertrieben, umsetzen, erneut aktivieren)
    Leichtere KI wird noch so konsequent den Ausbau der Städte verfolgen

    Zudem gelten die "Einschränkungen aus Basis und SF.

    Ich hoffe das konnte einige Fragen klären.


Log in to reply