ELO-Verlust durch Quitter



  • Hallo,

    zunächst mal ist es eine sehr schöne Entwicklung, dass sich nun endlich auch Partien mit zwei Quittern zu Ende spielen lassen.
    Es ist jedoch trotzdem frustrierend, wenn man durch das Verlassen (und da reicht ja schon einer!) der Spieler um seine verdienten Punkte gebracht wird.

    Was spricht dagegen, die Punkte trotzdem zu bekommen? Ich möchte endlich von dem Gedanken wegkommen, als Führender "vorsichtig" zu spielen, um die anderen nicht zu verjagen. Das intransparente Karmasystem ist hier keine Hilfe, das schreckt niemanden ab.

    Oder alternativ, vllt als Kompromiss: Wenn man es schafft, die Partie innerhalb der nächsten x Minuten zu gewinnen, bekommt man die Punkte. Ich schlage x=10 vor.

    Sollte man solch eine Partie nicht gewinnen, sollten keine Punkte abgezogen werden.

    Bei zwei verbliebenen Spielern sollten die ELO-Punkte grundsätzlich verteilt werden.

    Was haltet ihr davon?


Log in to reply